AllgemeinBacklinksSEOSEO AcademySEO TippsWIKI

Linkjuice Bedeutung und Definition

4.5
(2)

Linkjuice (auch Verknüpfungskraft oder Linksaft) beschreibt, wie viel „SEO-Power“ ein Link weitergibt.  Wie viel dieser „SEO-Power“ der Link weitergibt, entscheiden diverse Faktoren wie Domain Authority oder der PageRank. Der Begriff LinkJuice ist ein eher abstrakter Begriff, der von Greg Boser, einem SEO-Guru stammt.

 

Ein häufig unterschätztes Thema, vor allem bei SEO-Einsteigern. Der Linkjuice hat eine Menge potential.

Linkjuice: interne und externe Verlinkungen

 

Du kannst „Linkjuice“ sowohl intern als auch extern weitergeben. Wir betonen häufig, wie wichtig die interne Verlinkung ist – der Linkjuice ist einer dieser Gründe. Linksaft wird extern nur bei „DoFollow“ Links weitergegeben. Für die interne Verlinkung spielt das keine Rolle. Die „DoFollow“ bzw. „NoFollow“ ist nämlich gar nicht für interne Verlinkungen gedacht – daher sind interne Verlinkungen ohnehin immer „DoFollow“. Früher versuchte man, den internen Linksaft mit „DoFollow“ bzw. „NoFollow“ zu steuern, was Google heute unterbindet.

 

Je höher der TrustRank einer Webseite ist, desto mehr Linkjuice kann diese Seite selbst weitergeben. Dein TrustRank erhöht sich, wenn thematisch gut passende Seiten mit einem hohen TrustRank auf Deine Seite verlinken, Dir also selbst Linkjuice vermitteln. Dass qualitativ hochwertige Backlinks grundsätzlich besser sind, als massenhaft Backlinks haben wir ja schon oft erwähnt – der Linkjuice ist einer dieser Gründe.

 

Wie wichtig ist der Linksaft?

 

Auch wenn es eine nicht greifbare Größe ist, ist der Linkjuice selbst schon eine sehr wichtige Eigenschaft, die man beachten sollte. Zumindest ist es wichtig, verstanden zu haben, dass ein eingehender Link über unterschiedliche Power verfügen kann.

 

Wenn man also beispielsweise von qualitativ hochwertige Links spricht, die zu Deiner Seite führen, dann meint man in der Regel auch, dass Deiner Seite viel Linksaft vererbt wird.

 

Wie verteil sich der Linksaft?

 

Die Antwort lautet: gleichmäßig. desto mehr links Du in einem Beitrag setzt, desto weniger Verlinkungskraft haben alle Links. Deswegen gilt: setze das Mittel nicht quantitativ, sondern qualitativ, also gut überlegt ein.

 

Ein Beispiel: Setzt Du nur einen internen Link, erhält dieser Link die komplette Linkkraft, also 100 %. Setzt Du zwei interne Links und zwei externe Links, erhalten alle Links gleichermaßen 25 % Linkjuice.

 

Aus diesem Grund solltest Du es vermeiden, innerhalb eines Beitrages mehrmals auf einen internen Beitrag zu verlinken. Es würde nur der erste Link von den Suchmaschinen gewertet werden und durch die anderen Links verliert dieser dann auch noch an Kraft.

 

Was ist qualiativ guter Linkjuice?

 

Das kann man leider nicht so 100 % genau sagen. Aber es gibt Anhaltspunkte, an denen man sich orientieren kann. Folgende Dinge sprechen für einen guten Linksaft:

 

  • Die Inhalte der beiden Seiten sind zumindest relevant, besser noch „Genau passend“
  • Wenn die verweisende Seite über einen hohen PageRank verfügt
  • Von Seiten, deren Inhalt qualitativ hochwertig ist
  • Wenn die verweisende Seite weit oben in den Suchergebnissen auftaucht – im besten Fall zu dem entsprechenden Keyword
  • Wenn es nur wenige DoFollow-Verweise innerhalb des Beitrages auf andere Seite gibt

 

Darauf solltest Du bei der internen Verlinkung achten

 

Das Potential bei der Verwendung interner Links ist gigantisch. Um dieses Potential auszuschöpfen und auch vom eigenen Linkjuice entsprechend zu profitieren, solltest Du wirklich nur innerhalb themenrelevanter Beiträge verlinken.

 

Heißt: Verlinke keinen Artikel, bei dem es um Babynahrung geht mit einem Artikel, bei dem es um einen Stromanbietervergleich geht. Achte außerdem darauf, dass das Keyword aus Ankertext auch das Keyword des Beitrages ist, auf den verwiesen wird.

 

Mein Tipp: Beiträge, die Du schon immer lieber weiter oben in den Rankings sehen würdest, kannst Du durch starke Seiten unterstützen. Setze einen passenden und natürlich wirkenden Link von der starken Seite auf die Seite, die Du pushen möchtest. Wichtig ist aber immer, dass die Themen super zusammenpassen.

 

Fazit zum Linkjuice

 

Guter Linkjuice ist der Lieblingssaft aller SEOler. Gerade bei der internen Verlinkung kann man den Linkjuice taktisch klug einsetzen aber auch beim Backlink-Aufbau ist es ein wichtiges Thema.

Ist der Beitrag nützlich?

Bewertungs-Durchschnitt 4.5 / 5. Bewertungen: 2

Noch keine Bewertungen.

Tags

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close