AllgemeinHow-To

Bilder kostenlos freistellen

5
(2)

In diesem Beitrag fassen wir Dir diverse Möglichkeiten zusammen, wie Du Bilder ganz einfach selbst freistellen kannst. Die Möglichkeiten selbst sind alle kostenlos, allerdings benötigst Du für die ein oder andere Variante entsprechende Programme. Aber bevor Du jetzt wegklickst: Unsere absolute Top-Empfehlung ist eine kostenlos Web-App, die Dir Deine Bilder innerhalb von Sekunden nahezu perfekt freistellt.

Unser Top-Empfehlung: www.remove.bg

 

Mit dieser genialen App gelingt es dir in Sekundenschnelle, Deine Motive freizustellen. Der Anbieter ist übrigens kostenlos, bzw. Freemium.

 

Bilder schnell freistellen Anleitung
Schau her – dieses Bild wurde in lediglich 5 Sekunden Arbeit nahezu perfekt freigestellt. Das funktioniert nicht immer so perfekt – in den meisten Fällen aber schon. Schau Dir an, wie super selbst die Haare freigestellt wurden – einwandfrei!

 

Nicht für alle Fotos geeignet

 

Einschränkungen gibt es bei diesem Anbieter aber leider auch. Motive, bei denen der Hintergrund nicht klar vom eigentlichen Motiv abgegrenzt werden kann, können nicht freigestellt werden, Beispiel hier:

 

Hintergrund einfach entfernen
Das Tool ist nicht für alle Bildtypen geeignet, wie in diesem Beispiel zu erkennen.

 

Mit dem Wissen, welche Fotos funktionieren und welche nicht, kann man das Tool wunderbar nutzen. Wurde Dein Bild erfolgreich freigestellt aber kleine Änderungen übersehen, kannst Du es übrigens direkt bearbeiten.

 

Kostenlos – aber Freemium

 

Remove.bg ist zwar kostenlos und für die meisten Fälle reicht die kostenlose Version auch vollkommen. Benötigst Du eine höhere Auflösung, musst Du aber zahlen. Dafür gibt es verschiedene Abo- oder Credit-Modelle, die Du auf der Seite einsehen kannst.

 

Bilder freistellen: Noch mehr Möglichkeiten

 

Sollte die o.g. Möglichkeit für Dich nicht in Frage kommen oder funktionieren, hast Du natürlich einige Alternativen, für die Du aber teilweise kostenpflichtige Programme benötigst. In den nachfolgenden Überschriften haben wir Dir einige Möglichkeiten zusammengefasst, wie Du sehr einfach an freigestellte Bildmotive gelangst.

 

Einen Freelancer beauftragen

 

Im Web findest Du zahlreiche Vermittlungsportale für Freelancer. Je nachdem worauf es Dir bei einem externen Freelancer ankommt, hast Du in der Regel dutzende Filter, damit Du schnell den passenden Freelancer findest. Hier ein paar Beispiel-Portale:

 

Twago

 

Einer der größten Anbieter auf dem europäischen Markt ist Twago. Hier werden die Projekte über Treuhand abgewickelt, was für beide Seiten den Vorteil hat, dass man auf der sicheren Seite ist, was die Abwicklung anbelangt. Im Gegenzug erhält Twago für die Vermittlung eine Provision. Hier kommst Du direkt zu Twago.

 

Fiverr

 

Fiverr ist ein israelischer Marktplatz für Dienstleistungen.Und das Krasse: Die Dienstleistungen werden bereits ab 5 € angeboten – daher kommt übrigens auch der Name (Fiver = Fünfer). Anbieter  erstellen ihre Angebote als so genannte „Gigs“. Zu diesen „Gigs“ gehören Übersetzungen, Grafikdesign, Texterstellung und vieles mehr. Hier geht’s direkt zu Fiverr.

 

dasauge

 

Dasauge (das Auge ausgesprochen) wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Hier können Unternehmen Jobangebote einstellen und Freelancer ihre Dienstleistungen anbieten. Das alles funktioniert kostenlos, was einen netten Gegenentwurf zu den etablierten Portalen ist. Allerdings hast Du hier auch keine treuhänderische Abwicklung. Hier geht’s zu dasauge.

 

Bilder mit Photoshop freistellen

 

Sofern Du bereits Photoshop installiert hast, empfiehlt sich das Freistellen mit Photoshop. Nur zu diesem Zweck würden wir das recht teure Programm jetzt nicht kaufen – aber jedem das Seine. Hier findest Du ein gutes Tuturial zum Freistellen von Bildern in Photoshop.

 

Bilder mit Gimp freistellen

 

Sofern Du die Bilder selbst freistellen möchtest, die erste Option von oben aber nicht für Dich passt, könnte das Programm Gimp für Dich interessant sein. Dieses kostenlose Grafikprogramm bietet allerlei Funktionen und auch das Freistellen von Bildern ist hiermit möglich. Hier findest Du ein Video-Tuturial dazu.

 

Fazit

 

Möglichkeiten zum Freistellen von Bildern gibt es einige. Egal, ob Du Bilder mit einem kostenlosen online Tool freistellst, die Aufträge an einen Freelancer gibst oder es einfach selbst machst. Freigestellte Bilder sind in vielen Fällen äußerst sinnvoll. Wichtig ist, dass die Qualität stimmt. Schlecht freigestellte Bilder sind nicht schön anzusehen 🙂

 

 

Ist der Beitrag nützlich?

Bewertungs-Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 2

Noch keine Bewertungen.

Tags

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:
Close
Back to top button
Close
Close